Gesamtheitliche Planung eines Gebäudes

Basis für unternehmerische Entscheidungen zur Steigerung der Attraktivität einer Immobilie

Trends

Wir setzen uns aktiv mit den Zukunftsthemen auseinander, um so auch morgen noch wettbewerbsfähig zu sein. Dabei treiben uns die nachfolgenden Trends besonders um:

• Fachkräftemangel
• CO2 Emissionen
• Kreislaufwirtschaft
• Komplexität
• Baukostensteigerungen
• Bezahlbarer Wohnraum
• Digitalisierung

Aus unserer Sicht können Trends als Chance und als Risiken verstanden werden; wir sind im Team Chancen!

 

Gesamtkonzept

Ganzheitliches Denken für bezahlbaren Wohnraum durch:

• reduzierten Planungsaufwand
• Produktivitätssteigerung auf der Baustelle
• mehr Kreislaufwirtschaft
• mehr Wohnflächen
• Sparen durch Vorfertigung

Mit Hilfe des richtigen Gesamtpakets ist eine Pauschalmiete inkl. Wärme und Strom möglich und bei uns schon heute Realität. Dies ist nicht nur ein großer Nutzen für die Bewohner, sondern reduziert auch den Aufwand für die Wohnungsverwaltung. Eine klassische Win-Win-Situation.

Ein weiterer Vorteil unserer Vorgehensweise ist die reduzierte Anzahl von Gewerken auf der Baustelle, wodurch Schnittstellen verringert werden. Schnellere Fertigstellung und weniger Nacharbeiten sind die Folge.

Finanzierung

Der Gebäude Sektor ist einer der großen Emittenten von CO2-Emissionen einerseits, und ein gern gesehenes Investment andererseits. Dies führt zu stärkeren ordnungspolitischen Regularien, so müssen Banken für Nachhaltigkeits-Immobilien weniger Eigenkapital einbehalten. Dies wirkt sich natürlich auf die Finanzierungskosten aus. Ein anderer wichtiger Bestandteil bei der Finanzierung ist heutzutage die Förderung, bei denen mit unserer Vorgehensweise hohe bis höchste Standards erreicht werden.

Planung

Den Planungsorganen kommt bei Gebäuden eine Doppelverantwortung zu: einerseits ressourcenschonende, in der Gesamtheit kostengünstige Lösungen zu planen. Anderseits müssen diese auf der Baustelle auch einfach umsetzbar sein.
Dazu müssen die handelnden Personen gesamtheitlich Denken, dicht zusammenarbeiten und teilweise auch zum gesamtheitlichen Vorteil Abstriche machen.

Bau

Die Bau Branche hat in den vergangenen Jahren unzureichende Produktivitätssteigerungen erzielt. Ein Grund ist die zunehmende Komplexität, die mit immer mehr Schnittstellen viel Zeit und Geld kostet.
Einfache technische Lösungen, gepaart mit serieller Bauweise, ermöglichen eine massive Steigerung vom Output bei gleichbleibender Mitarbeiteranzahl. Ein weiterer positiver Aspekt ist, dass die Arbeit für viele Mitarbeiter auf dem Bau attraktiver gestaltet werden kann. Denn durch die serielle Bauweise werden viele körperliche Tätigkeiten durch Montagetätigkeit substituiert.

Betrieb

Mit Hilfe des richtigen Gesamtpakets ist eine Pauschalmiete inkl. Wärme und Strom möglich und bei unseren Mitgliedern schon heute Realität. Dies ist nicht nur ein großer Nutzen für die Bewohner, sondern reduziert auch den Aufwand für die Wohnungsverwaltung. Eine klassische Win-Win-Situation.
Durch die robuste Ausführung (Beton) und den Einsatz mineralischer Baustoffe werden sowohl Beschädigungen minimiert wie auch Feuchteschäden vorgebeugt. Der Einsatz einer Flächenheizung bietet eine angenehme Behaglichkeit und die barrierefreie Ausführung erweitert den potenziellen Mieterkreis.

Rückbau & Recycling

Die Bau Branche ist einer der größten Abfallproduzenten einerseits und schwach im Bereich des Recyclings andererseits. Neben der Deponierung werden Abfälle vor allem abgewertet. Beim Einsatz von recyclierter Gesteinskörnung werden Abbaukapazität reduziert und somit natürliche Ressourcen geschont. Weiterhin wird weniger deponiert und somit zukünftige Risiken reduziert.

Im Idealfall findet die Aufarbeitung von Abbruchmaterialen direkt vor Ort statt und reduziert die Anzahl von LKW-Transporten auf unseren überstrapazierten Straßen.

Bundesverband Integrales Bauen

Verband zur Förderung integralen Bauens

Bundesverband Integrales Bauen auf der Real Estate Arena 2024 in Hannover

Treffen Sie Ihren Bundesverband Integrales Bauen auf der Real Estate Arena 2024 in Hannover.

Besuchen Sie uns auf Stand F32. Wir freuen uns auf interessante Begegnungen und Gespräche. Unsere Mitglieder bekommen selbstverständlich jew. 2 Karten für die Messe. Melden Sie sich dazu gerne unter info@bin-bau.de.

Mitgliederbeiträge Öffentlich

Internetartikel zum Wandmodultoaster

Revolution auf der Baustelle: Bauen mit Wandmodultoaster News | Frank Kessler | 02.06.2022 Foto: nobis living International Jeder kennt einen...
Weiterlesen
Mitgliederbeiträge Öffentlich

Die Zukunft mit Beton – Kreislaufwirtschaft

Bildungstage im IKzB 2022Der weltweit wachsende Bedarf an massiven Gebäuden und die Anforderungen an den Klimaschutz werden die Entwicklungen hin...
Weiterlesen
Mitgliederbeiträge Öffentlich

Real Estate Arena Hannover

Real Estate Arena Hannover - der Bundesverband Integrales Bauen ist dabei! Die Real Estate Arena ist die neue Immobilien-Messe für...
Weiterlesen
Mitgliederbeiträge Öffentlich Pressemeldungen

Pressemitteilung STRABAG Real Estate

Hannovers nachhaltigstem Büro-Campus den Boden bereiten „Auf den Putz hauen, aber richtig nachhaltig" (v.l.n.r.) Detlev Neuhaus, SRE; Philipp Detmering, A&S-Chef;...
Weiterlesen
Öffentlich Pressemeldungen

Digitale Planungstools machen innovatives Bauverfahren in Hannover möglich

Bauen 4.0 erfordert detaillierte Vorplanung Hannover (ABZ). - Ein Architekturbüro aus Hannover setzte für ein Mehrfamilienhaus die sogenannte vorgefertigte Betonbauweise...
Weiterlesen
Öffentlich

Zukunft nachhaltiges Bauen

Am Beispiel des Wohnprojektes Nobis-Hof in Pattensen diskutierten der Vorsitzende der dortigen Mittelstands-und Wirtschaftsunion und CDU­Bürgermeisterkandidat Roman Dobberstein und ich...
Weiterlesen
Öffentlich

Digitale Lösungen sind für die Baubranche wichtig

Die Baubranche war in den vergangenen Jahren eine Boombranche. Das war für viele Unternehmen natürlich positiv. Es führte aber auch...
Weiterlesen
Mitgliederbeiträge

Willkommen im BinBau Mitgliederbereich

Hier veröffentlichen Sie Artikel, die von den anderen Mitgliedern gelesen und kommentiert werden können. Viel Spaß und Erfolg mit dem...
Weiterlesen
Öffentlich Pressemeldungen

Stehende Fertigung einer Schaumbetonwand in Geschosshöhe

Im Rahmen eines Experiments von B.T. innovation GmbH in Kooperation mit der Firma Hasit Trockenmörtel GmbH wurde die Verwendbarkeit von...
Weiterlesen
Öffentlich Termine Verbandsmeldungen

Eindrücke vom Seminar am 16.03.2018

Einige Bildimpressionen der Vorträge vom 1. Seminar des Bundesverbandes Integrales Bauen in der Campus-MTZ Akademie in Minden
Weiterlesen
Bildung Öffentlich Termine

Interview Herr Peneder, DOKA Ventures

Interview mit Herrn Pendera (DOKA Ventures) auf dem 1. Seminar des Bundesverbandes Integrales Bauen auf der Campus-MTZ Akademie in Minden....
Weiterlesen
Bildung Öffentlich Termine

Veranstaltung: Integrales Bauen: nachhaltig – seriell – papierlos und digital

Der Bundesverband integrales Bauen e. V. zusammen mit der Campus-MTZ Akademie e. V. kündigen fürFreitag, 16. März 2018 von 10.00...
Weiterlesen
Bildung Öffentlich Termine

Bauen 4.0.: Veränderungen im Handwerk und bei Architekten + Ingenieure

Inhalte des Workshops sind: Beispiele wie sich Digitalisierung in der Bau- und Immobilienwirtschaft und im Handwerk ent-wickelt und sich auf...
Weiterlesen
Öffentlich Special

Bundesverband integrales Bauen gegründet

Als ein Wirtschaftsverband und Unternehmerverband aus der Baubranche, der die beruflichen und wirtschaftlichen Interessen seiner Mitglieder, denen er mit Unterstützung...
Weiterlesen
{"dots":"true","arrows":"true","autoplay":"true","autoplay_interval":3000,"speed":600,"loop":"true","design":"design-1"}
Logo des Bundesverbands integrales Bauen

Bundesverband integrales Bauen e.V.

Regionalbüro Niedersachsen
Bremer Str. 9
30880 Laatzen

+49 (0) 5102 6754373